Die Jägergarde stellt den Schiedsrichter bei “Gardist ärgere Dich nicht”

Gardist ärgere Dich nicht

Die ganze Geschichte begann damit, dass im Schaufenster eines Fotografen am Schillerplatz in Mainz zu Fastnacht 2 Gardisten “Mensch ärgere Dich nicht” spielten. Daraus entstand mit den Jahren ein überdimensionales Spielfeld mit lebenden Gardisten als Spielfiguren. Mit dabei sind folgende Mainzer Fastnachtsgarden:

Mombacher Prinzengarde
Mainzer Freischützen Garde
Schwarze Husaren Mainz
Rote Husaren Mainz-Kostheim

“Wir” werden nie mitspielen können, denn man braucht schließlich vier Spielfiguren und einen der würfelt. So viele Gardisten werden “wir” dank “unseres” Aufnahmestopps nie werden. Aber in der letzten Kampagne kam die Idee auf, dass “wir” evtl. den Schiedsrichter stellen könnten. Am gestrigen Abend fand die erste Vorbesprechung statt. Und die beteiligten Garden sind einverstanden: Die Meenzer Jägergarde wird offiziell den Schiedsrichter des Spektakels stellen.

Es geht bei der ganzen Geschichte natürlich nur um den Spaß. Dem Gewinner winkt ein Wanderpokal, den diese Kampagne die Mombacher Prinzengarde zu verteidigen versucht.

Stattfinden wird “Gardist ärgere Dich nicht” voraussichtlich am Samstag, den 18.02.2017 um 11:11 Uhr. Der Veranstaltungsort wird verlegt. Fand das Spiel ursprünglich auf dem Schillerplatz statt, wird 2017 im Bereich Gutenbergplatz/ Höfchen gewürfelt. Am selben Tag finden dort voraussichtlich noch andere Aktionen statt, wie Kreppelverkauf für den guten Zweck etc. Zuschauer sind gerne gesehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.