Neujahresumzug 2017

Es war kalt, die Nacht davor kurz, aber es ist trotzdem eine schöne Tradition. Dem Beginn der der eigentlichen Kampagne ein Gesicht geben: Der Neujahresumzug durch Mainz. Es war für “uns” eine Selbstverständlichkeit mitzumarschieren.

Neujahresumzug-01

Man hat das Gefühl, es sind mehr Teilnehmer beim Zug, als Zuschauer am Rand stehen. Das ist natürlich etwas schade, denn es ist schon ein schöner Anblick, wenn alle Mainzer Garden mit Ihren prächtigen Uniformen das neue Jahr begrüßen. Umso beeindruckter sind “wir” von den Nachtschwärmern, die offenbar nach der Silvesterparty noch nicht einmal im Bett waren. Das ist gelebte Mainzer Lebensart.

Beim Neujahresumzug ruft man übrigens nicht “Helau”, sondern “Prosit Neujahr”. Unsere Art, allen Mainzer Bürgern und natürlich auch allen anderen ein tolles Jahr 2017 zu wünschen.

Nach der Ankunft am Markt gab es eine kurze Ansprache u.a. vom Bürgermeister Michael Ebling, der den Garden das Recht verliehen hat, Miesepeter zum Zwangsschunkeln zu verdonnern.

Da es wirklich sehr kalt war, zog es dann alle Mitglieder der Jägergarde in die Kneipen von Mainz. Der Glühwein am Markt half nur bedingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.