Gardist ärgere dich nicht 2017

“Wir” hatten ja vergangenen Samstag die Ehre, den Schiedsrichter für Gardist ärgere Dich nicht zu stellen. Das Turnier mit echten Gardisten als Spielfiguren fand dieses Jahr zum 12. Mal statt.

Es traten gegeneinander an:

Mombacher Prinzengarde
Mainzer Freischützen Garde
Schwarze Husaren Mainz
Rote Husaren Mainz-Kostheim

Beginn war um 11:33 vor dem Theater auf dem Gutenbergplatz. Zu Beginn las “unser” Generalfeldmarschall die Regeln vor:

Schriftrolle

  1. Es gelten die internationalen Mensch-ärgere-Dich-nicht-Grundregeln des internationalen Mensch-ärgere-Dich-nicht-Verbandes IMÄDNV. Diese Regeln werden als Grundwissen vorausgesetzt. Sind diese nicht bekannt, wird ein Nachhilfekurs in der Kindestagesstätte Finthen angeordnet.
  1. Während des Spieles werden jegliche freundschaftlichen Beziehungen zwischen den teilnehmenden Garden außer Kraft gesetzt. Gardist-ärgere-Dich-nicht ist eine ernste Sache, genau wie die Fastnacht insgesamt.
  1. Den Anweisungen des Schiedsrichters ist zwingend Folge zu leisten. Auch wenn seine Entscheidungen absolut keinen Sinn machen. Dem Schiedsrichter ist es im Notfall gestattet unsinnige Strafen auszusprechen, um seine Autorität zu untermauern.
  1. Es besteht Wurfpflicht. Besteht also die Möglichkeit, einen Gegner aus dem Spiel zu werfen, muss das umgesetzt werden. Versäumt ein Spieler dies, wird der Gardist mit Wurfchance zurück ins Startfeldlager verbannt. Der Wurfzwang tritt nicht in Kraft, wenn das Startfeld geräumt werden muss.
  1. Der Würfel darf nicht außerhalb des Feldes landen. Wind, krumme Hände, Restalkohol oder physikalisches Unwissen sind keine Entschuldigung. Landet der Würfel außerhalb des Feldes muss der am weitesten gereiste Gardist der entsprechenden Garde, der nicht im Zielfeldlager ist und durch diesen Schritt keinen Gegner werfen kann, ein Feld zurücktreten.
  1. Der Würfel muss sich beim Würfeln mindestens einmal um die eigene Achse drehen. Ist dies nicht der Fall, ist der Wurf ungültig und muss wiederholt werden.
  1. Ist dem Würfler zu unterstellen, dass er mehrfach absichtlich so würfelt, dass sich der Würfel nicht einmal um die eigene Achse dreht, kann der Schiedsrichter den Spieler mit bis zu 3 Feldern zurückrücken bestrafen.
  1. Der Schiedsrichter hat neben der gelben und roten Karte auch eine blaue und eine weiße, um alle Farben der vierfarbenbunten Fastnacht bei sich zu haben. Die rote Karte steht für eine Runde aussetzen, die weiße Karte für 1 Feld zurück, die blaue Karte für 3 Felder zurück und die gelbe Karte für Zurück zum Startfeldlager.
  1. Während des Spiels können die Spielfigurengardisten gegen Mitgardisten eingewechselt werden, um das Verdursten, Verhungern oder den Tod durch Nikotinentzug zu vermeiden. Der Wechsel erfolgt vor dem Würfeln und muss dem Schiedsrichter angezeigt werden.
  1. Es ist untersagt Zivilisten als Ersatzspieler einzusetzen.
  1. Wer zuerst seine 4 Gardisten im Zielfeldlager hat, gewinnt den sagenumwobenen Wanderpokal und darf ein Jahr lang auf die anderen Garden herabsehen.

Nach dem Auswürfeln der höchsten Zahl ging es los. Eigentlich wurde nur Regel 2 befolgt, schließlich wollte jede Garde den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Gardist ärgere Dich nicht 2017

Gerade das Herauswerfen anderer Gardisten mutierte zum Volkssport. Wobei es einigermaßen fair zuging. Disziplinarische Strafen mussten “wir” nicht einsetzen. Das Würfelglück schwankte, wem es am wenigsten gesonnen war, waren wohl die Schwarzen Husaren, die keinen einzigen Gardisten ins Zielfeldlager bringen konnten. Dafür trumpften sie mit der größten Sympathieträgerin am Würfel.

Gardist ärgere Dich nicht 2017

Die einzige Regel, die mehrfach missachtet wurde, war die Wurfpflicht. Irgendeiner musste dann eine Entscheidung treffen, als Schiedsrichter hatten “wir” hier die Macht. Ob unsere Entscheidung nun stimmte, oder nicht. Schiedsrichter ist ein schöner Job und hat einen praktischen Nebennutzen: Man muss sich nicht merken, wo man sein Auto geparkt hat.

Letztendlich konnten sich mit schon fast unglaublichem Würfelglück am Ende die Roten Husaren durchsetzen, die als erstes alle vier Gardisten ins Zielfeldlager bringen konnten. So erhielten Sie auch den Wanderpokal bis zum nächsten Jahr.

Gardist ärgere Dich nicht 2017

Zum Abschluss gab es ein Gemeinschaftsfoto der Teilnehmer…

Gardist ärgere Dich nicht 2017

…und jeder Teilnehmer bekam einen Orden als Erinnerung an eine runde Veranstaltung.

Gardist ärgere Dich nicht 2017

Auch kommendes Jahr wird es wieder ein “Gardist ärgere Dich nicht” geben. “Wir” sind schon gespannt, ob die Roten Husaren den Wanderpokal verteidigen können, oder wer ihnen den Pokal abjagen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.